NSFO 0210 - DTSS Yin Do Yutsu Selbstverteidigungs und Kickboxing Akademie der Kampfkunstwissenschaften

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NSFO 0210

Gallerie > Archiv > Multimedia

Nordseefighter Open Qualifikationsturnier für die World Martial
Arts Games in Las Vegas USA 2010

Neben der Bundesliga gibt es kaum ein Turnier in Deutschland, in dem sich der Großteil der deutschen Kampfsportelite trifft um sich untereinander zu Messen. Zu diesen großen Ausnahmen gehören die Nordseefighter Open, die von der Kampfsportgemeinschaft Loh-Han Wilhelmshaven ausgerichtet werden. Die Besten der Besten trafen hier in allen Bereichen zusammen. Ob WKA, WAKO, ISKA, DKV, DJJV etc. es waren fast alle Verbände mit Sportlern vertreten. Aus der ersten Liga der Dragons traten Mohamed Hali ( 1.Pl Semikontakt – 90kg), Ole Nörz ( 1Pl. Leichtkontakt – 80 kg) und Ilya Wollschanski ( 1 Pl. Leichtkontakt -85kg) hier sehr erfolgreich an. Aus der zweiten Liga der Dragons gingen Christopher Füssel ( 2 Pl. Semikontakt – 70kg, 3 Pl. Semikontakt -75kg) und Christian Fay an den Start. Letzterer hatte besonders Pech, da es ihm zwar gelang den Ranglistenersten der WAKO in seinem ersten Kampf am Tag mit 8:5 zu bezwingen, dann aber gegen seinen Teamkollegen Mohamed den Kürzeren zog. Besonders spannend zeigten sich die Teamkämpfe, handelte es sich doch bei den vier Mannschaften um gleich 3 aktuelle Teams und einen ehemaligen Deutschen Meister der Bundesliga. Zunächst begegneten sich Hamburg und Duisburg wobei beide Mannschaften mit ihren Teams aus den Ranglistenersten und -zweiten der WAKO bestanden. Hierbei konnte das Team aus Duisburg mit drei Punkten Unterschied den Sieg für sich entscheiden. Als nächstes gingen die Dragons gegen ihren Bundesligarivalen Loh Han Wilhelmshaven an den Start. Hier konnten die Dragons mit 5 Punkten Unterschied einen klaren Sieg verbuchen. Im Finale trafen sich dann Kelkheim und Duisburg. Hier konnte sich das Duisburger Team in der ersten Runde einen Punkt Vorsprung verschaffen, den die Kelkheimer in den nächsten zwei Begegnungen nicht mehr aufholten. Mit 6:5 ging unser Kelkheimer Team dann mit dem zweiten Platz im Teamkampf aus dem Turnier. Ein weiteres Mal stellten die Dragons unter Beweis zu den Besten zu gehören.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü