WC in Kelkheim - DTSS Yin Do Yutsu Selbstverteidigungs und Kickboxing Akademie der Kampfkunstwissenschaften

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WC in Kelkheim

Gallerie > Archiv > Multimedia

Die Welt bei den Dragons in Kelkheim zu Gast
Megaerfolg für die Kelkheimer Dragons!

(Infos: unter www.dragon-twin-star.com)


Vom 21.-23.10 trafen sich rund 1000 Sportler an drei Tagen aus weltweit 19 Nationen zum ersten AFSO/ICO Worldcup in der Staufenhalle Kelkheim/Fischbach


Nach nunmehr drei Jahren intensiver Vorarbeit gelang es Attila Fuhrmann-Schütze das Weltpräsidium gleich dreier Verbände von der Idee eines gemeinsamen ersten Worldcups der Kampfkünste in Kelkheim/Fischbach zu überzeugen. Bereits die Überlegung einen gemeinsamen Worldcup auszutragen und die Verbände dazu zu bewegen war ein nicht minder anspruchsvoller, progressiver Schritt, als die Verbände dann vom Austragungsort Kelkheim zu begeistern. Die Idee hinter der Verbindung von Verbänden ist es  große anspruchsvolle Turniere zu veranstalten. Hierbei soll nicht die Autonomie der Verbände angetastet werden, diese bleibt durch die individuellen Weltmeisterschaften erhalten. Große Einwände gab es auch hinsichtlich des Austragungsortes. Es gab viele Einwände, angefangen bei der Frage nach genügend Unterkünften, Bußtransfers, Parkplätzen, Bahn- und Flughafenanbindung, der Hallengröße, sekundäre Reiseziele in der Umgebung ( das Freizeit- und kulturelle Angebot ), als auch die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit manch prominenter Gäste und Funktionäre. Gerade diese Voraussetzungen machten eine Reihe von Begehungen durch verschiedene Vertreter der Verbände und Sportbeauftragten der diversen Nationen notwendig. Eben all diese Umstände, als auch die Frage des Prestiges ließen bisher bei dem Thema des Austragungsortes für einen Worldcup nur große, bedeutende Metropolen wie London, Paris, München, Athen etc. zu  
Kelkheim als Rhein-Main-Metropole und der Main-Taunus-Kreis mit seiner Nähe zum Flughafen und natürlich zu Frankfurt mussten hier überzeugen. Die Bedeutung Kelkheims als Kampfkunst- und Kampfsportmetropole unserer Region war hier der einfachste Schritt. Seit mehr als 15 Jahren kämpfen die Sportler und Sportlerinnen der Dragon Twin Star Sportschule um ihren Großmeister Attila Fuhrmann-Schütze sehr erfolgreich in den verschiedenen Verbänden auf der ganzen Welt. Inzwischen mehr als 100 Weltmeistertitel, und unzähligen Ehrungen der Sportschule und ihrer Meister zeugen von der Bedeutung, die der Name Kelkheim in der Branche inzwischen hat. Auch die Tatsache, dass die Geschäftsführung der Deutschen KIckbox Bundesliga ihren Sitz in Kelkheim hat, trug hier seinen Teil zu einer überzeugenden Präsentation bei.
Ausnahmslos alle teilnehmenden Nationen, Sportler und Gäste waren von der hervorragenden Organisation und Atmosphäre, die ihnen der Wettkampfsportfreunde Kelkheim e.V, die Dragon Twin Star Sportschule, die Stadt Kelkheim als auch der Kreis-Main-Taunus bot, angetan. Hervorzuheben ist hier auch die große Unterstützung durch Hausmeister Herrn Heusinger der unermüdlich, und tatkräftig zum Gelingen dieses Turniers beitrug. Doch auch das kulturelle Angebot der Region wusste zu überzeigen, und dank einer straffen und erstklassigen Eventorganisation um Nicole Ott und Ina Kroth bezauberte dieser Worldcup und Kelkheim schließlich alle so sehr, dass alle Zweifel schnell verflogen und letztlich neben viel Lob und Danksagungen bis hin zu Einladungen in die ganze Welt, die Bitte von den Verbandspräsidenten und Sportlern an die Ausrichter geäußert wurde dieses Turnier fest im Turnierkalender zu etablieren. Einem Wunsch dem wir gerne nachkommen werden, wenn auch wegen der hohen Arbeitsintensität nur alle paar Jahre. Doch schon jetzt ist abzusehen, dass bereits auf dem nächste Turnier, das mit der Unterstützung von Attila im Eurodisney Paris stattfinden wird, bis zu 2000 Sportler zu erwarten sind. Auch durch dieses atemberaubende Turnier gelang es Attila die Weltverbände von einer Unterstützung für sein Akademie und sein Fach-Hochschulprojekt "Kampfkunstwissenschaften in Deutschland" speziell in Kelkheim zu begeistern.
Das Turnier:
Die Gäste kamen  aus Usbekistan, Kasachstan, Afghanistan, Russland, Weiß-Russland, Ukraine, Turkmenistan, Thailand,  Türkei, Frankreich, England, Schottland, Irland, Wales, Syrien, Schweiz, Italien der USA und natürlich dem Gastgeberland Deutschland.

Die Teams aus Deutschland kamen aus dem hohen Norden Hamburg bis hin dem tiefen Süden München. Unter den Gästen befanden sich viele Sportpräsidenten als auch offizielle Würdenträger wie Sekretäre und Minister des Sportes.
Um hier vorweg zu greifen freuen sich die Sportler der Dragon Twin Star Sportschule um ihren Großmeister und Inhaber Attila Fuhrmann-Schütze und des WKSF Kelheim e.V. Vorsitzender Sasha Klotz sehr über die große Teilnahme an diesem Turnier. Im Verlauf des Turniers wurde Attila vom Weltpräsident der ICO, Andrew Hennessy für seine herausragenden Leistungen für den Sport und den Verband besonders geehrt. Den Sportlern und der Stadt Kelkheim als Austragungsort wurde noch eine besondere Ehre durch den russischen Repräsentanten zu teil, hier wird für die im April erwarteten interkontinentalen Meisterschaft der Kampfkünste in Sankt Petersburg durch den russischen Staat eine offizielle Einladung an die Dragons und einen Repräsentanten der Stadt ausgesprochen. Das besondere daran ist, dass der russische Staat die gesamten Kosten für die Teilnahme aller Dragons als Dank für ein hervorragendes Turnier zu dem die Dragons ihrerseits eingeladen hatten, übernehmen wird. Mit dem erstmals auf Weltebene ausgetragenen Yin Do Yutsu Combat System gelang es Attila, der dieses System 1989 entwickelte und seit dem in unzähligen Seminaren rund um den Globus bekannt machte, ebenfalls großen Eindruck bei seinen Gästen zu hinterlassen. Um in Zukunft zwischen dem Yin Do Yutsu SV und dem Combat System unterscheiden zu können haben sich die Vertreter der verschiedenen Länder auf den Terminus Yin Do Substrike geeignet.
Zitat Attila: Meinen herzlichen Dank zu diesem Zeitpunkt an alle Helfer der Dragon Twin Star Schule und WKSFK e.V., ohne deren Hilfe ein solches Turnier gar nicht denkbar gewesen ist. Mit inzwischen fast 500 Mitgliedern stellt die Dragon Twin Star Sportschule und Yin Do Yutsu Akademie der Kampfkunstwissenschaften eine der größten und erfolgreichsten Kampfsportschulen in Deutschland dar. Bundes-, landes- , sogar kontinentalübergreifende Sportfreundschaften, die diesen Worldcup überhaupt erst möglich gemacht haben sind Hintergrund für Sportlerpraktika und Sportlerferienprogramme rund um die Welt der Dragon´s ab dem nächsten Jahr.
Zum Abschluß des nächsten Jahres finden im EURO DISNEY in Paris unter Mitwirkung von Attila der Worldcup 2012 statt, zu dem die Dragon´s dann herzlich einladen werden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü